Seminar
Stuhlübungen zur Emotionsarbeit in der Einzel- und Gruppenpsychotherapie
M011
Termin
20.11.2021, 09:00 - 16:30 Uhr
Ort
München
Referent/in
Dr. (Ph.D.,, USA) Susanne Hedlund
Teilnahmegebühr (ohne Frühbucherrabatt)
260,00 €
Zielgruppe
Personen, die nach Anregungen für die Belebung und Intensivierung der Therapie- und Beratungssituation durch emotionsfokussierte Stuhlübungen suchen. Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Vorwiegend für die Einzelarbeit mit Erwachsenen gedacht, mit Adaptation auch für Psychotherapiegruppen geeignet. Schwerpunkt ist die KVT, jedoch erfahrungsgemäß auch für Tiefenpsycholog*innen interessant. Psycholog*innen, Ärzt*innen, Sozialtherapeut*innen, HP (Psychotherapie).
Ziele
Die Teilnehmer*innen sollten nach dem Workshop in der Lage sein, verschiedene Stuhlübungen sofort in ihrer Einzelpsychotherapie erfolgreich zu verwenden.
Beschreibung
Die kognitive Umstrukturierung im Gespräch unter Zuhilfenahme von Vordrucken greift häufig zu kurz und wird von vielen Patient*innen als zu intellektuell begriffen. Stuhlübungen gehören zu den emotionsfokussierten Verfahren, die in die KVT Einzug gehalten haben. Ein gelenkter, sorgfältig in seiner Funktion beschriebener Positionswechsel im Raum, nämlich der Wechsel auf mindestens einen anderen Stuhl, hat erstaunliche Wirkungen: Das emotionale Erleben wird intensiviert, die Erfahrung prägt sich dem/der Patient*in stark ein, und die Übung fördert auf diese Weise die gewünschte Veränderung, wie z. B. die Überwindung von emotionalen Verletzungen aus der Vergangenheit. In diesem Workshop werden verschiedene Stuhlübungen vorgestellt, die meist störungsübergreifend anwendbar sind und nach Komplexitätsgrad geordnet präsentiert werden. Beispiele: Ressourcenstuhl, Entscheidungsstühle, Zeitreise, Innerer Kritiker, Gespräch mit der Störung, Abschied von den Eltern, Klärungsgespräch mit wichtigen Personen, Gespräch mit einem/einer Verstorbenen.
Der Workshop ist interaktiv konzipiert, es gibt Zeit für Fragen der Teilnehmer*innen, für Kleingruppenübungen und kurze Supervisionsanliegen.

Methoden:
PowerPoint-Präsentation mit Handout aller Folien, Demonstrationen mithilfe mehrerer Stühle für die Stuhlübungen, Video zum/zur inneren Kritiker*in. Einüben ausgewählter Interventionen in Kleingruppen von etwa drei Personen.

Literatur:
Hedlund, S. (2011). Mit Stift und Stuhl. Illustrationen und Stuhlübungen für Psychotherapie, Beratung und Coaching. Heidelberg: Springer.