Seminar
Arbeit mit Angehörigen Suchtkranker nach dem Community Reinforcement Ansatzbasierte Familien-Training (CRAFT)
HL010
Termin
20.06.2020 09:15 - 16:45 Uhr
Ort
Lübeck
Referent/in
Dr. phil. Dipl.-Psych. Gallus Bischof
Teilnahmegebühr (ohne Frühbucherrabatt)
260,00 € (Preisgruppe 1 im Rahmen der VT-Wochen)
Zielgruppe
Psychotherapeuten, Psychologen (Diplom/Master), Ärzte und Berater, Ausbildungskandidaten und Angehörige helfender Berufe. Erfahrung in der Angehörigenarbeit ist nicht zwingend erforderlich.
Ziele
Reflektion der eigenen Haltung in der Arbeit mit Patienten mit suchtkranken Angehörigen, praxisorientiertes Kennenlernen der Prinzipien und Techniken des CRAFTAnsatzes.
Beschreibung
Angehörige von Suchtkranken weisen eine erhöhte psychische und körperliche
Morbidität auf, die sich u.a. auch in einer erhöhten Inanspruchnahme von Psychotherapie
niederschlägt. Die Belastungen sind besonders gravierend, wenn Angehörige mit einer
substanzbezogenen Erkrankung keine aktuelle Änderungsmotivation aufweisen.
Unter der Bezeichnung Community Reinforcement Approach and Family Training
(CRAFT) wurde in den USA ein individualisierter, nicht-konfrontativer Behandlungsansatz
für Angehörige von Suchtkranken entwickelt, die neben der Verbesserung der
Lebensqualität der Angehörigen darauf abzielt, den (selbst nicht an CRAFT
teilnehmenden) Suchtkranken durch Coaching der Angehörigen zur Aufnahme einer
Behandlung zu motivieren. Die Evidenz des Verfahrens wurde in verschiedenen
randomisierten Studien konsistent belegt. CRAFT basiert auf Elementen der
Motivierenden Gesprächsführung und des Kontingenz-managements und beinhaltet
neben der Vermittlung von Strategien zur Beeinflussung des Konsumverhaltens und der
Behandlungsmotivation des Suchtkranken die Förderung der sozialen Kompetenzen und
der Lebensqualität der Angehörigen. Zentrale Elemente des CRAFT-Ansatzes sind
übertragbar auf weitere psychische Störungen im sozialen Umfeld von Patienten.

Methoden:
Informationsvermittlung, Rollenspiele, Kleingruppenübungen, Fallbeispiele, Gruppendiskussion, Handouts.

Literatur:
Smith, J.E. & Meyers, R.J. (2013). Mit Suchtfamilien arbeiten. CRAFT: Ein neuer Ansatz für
die Angehörigenarbeit. Köln: Psychiatrie-Verlag.


Anmelden

© IFT-Gesundheitsförderung GmbH
powered by evidenz Software
Letzte Aktualisierung: 2019-10-17 23:00:27