Seminar
Schreibend neue Wege wagen – Kreatives Schreiben in der Psychotherapie
HL008
Termin
20.06.2020 09:15 - 16:45 Uhr, 21.06.2020 09:15 - 16:45 Uhr
Ort
Lübeck
Referent/in
lic. phil. Alexander Reichardt
Teilnahmegebühr (ohne Frühbucherrabatt)
520,00 € (Preisgruppe 1 im Rahmen der VT-Wochen)
Zielgruppe
Psychotherapeutisch oder in der Beratung tätige Personen, die Kreatives Schreiben als Methode zur Problemklärung und Intervention kennenlernen wollen.
Ziele
Verständnis für grundlegende Konzepte und Interventionen des Kreativen Schreibens in der Psychotherapie.
Beschreibung
Kreatives Schreiben in psychotherapeutischen Behandlungen kann eine Therapie
von Beginn an bereichern und facettenreicher machen. Über die schreibende Veräußerung
der Problematik der Patienten in eine Hauptfigur als Alter Ego können wertvolle
Informationen gewonnen, Klärungsprozesse angestoßen und spielerisch neue Wege
gewagt werden. Mittels der Erzählform des klassischen Drei-Akters wird in einem klar
strukturierten Rahmen die Entwicklung einer alternativen, in sich stimmigen Erzählung des
Ichs der Patienten angeregt, aus der dann handlungswirksame Ziele und die Motivation
zur Veränderung der eigenen Situation abgeleitet werden. Die Leitfrage dabei ist: Was
fehlt der Hauptfigur am Anfang der Geschichte und in welcher Form könnte dieser Mangel
am Ende behoben sein? Die verschiedenen Antworten werden schreibend erprobt und
schließlich auf das eigene Leben angewandt.
Im Workshop wird das Behandlungskonzept vorgestellt, in exemplarischen
Schreibübungen ausprobiert und anhand der Beispiele der Dozenten und Teilnehmer für
die Praxis vertieft. Verschiedene Übungsvorschläge zeigen Anwendungen für
unterschiedliche Störungsbilder auf. Der Workshop macht Lust auf die Anwendung der
Methoden des Kreativen Schreibens in der Psychotherapie und eröffnet erweiterte
Interventionsmöglichkeiten.

Methoden:
PowerPoint-Präsentation, exemplarische Schreibübungen, Fallbeispiele der Teilnehmer, Kleingruppenarbeit, Reflexion der Übungsbeispiele.

Literatur:
Noertemann, M., Friedrich, O., Wiethuechter, B. & Rommel, T. (2010). Therapeutic writing
in psychiatry and psychotherapy. European Psychiatry, 25(1), 2-353.
Smyth, J. (1998). Written Emotional Expression: Effect Sizes, Outcome Types, and
Moderating Variables. Journal of Consulting & Clinical Psychology, 66(1), 174-184.
Pascoe, P. E. (2016). Using Patient Writings in Psychotherapy: Review of Evidence for
Expressive Writing and Cognitive-Behavioral Writing Therapy. American Journal of
Psychiatry Residents' Journal 11(3), 3-6.
Pennebaker, J. W. (2004). Writing to Heal: A guided journal for recovering from trauma &
emotional upheaval. Oakland: New Harbinger.
van Emmerik A. A. P., Reijntjes, A., Kamphuis J. H. (2013). Writing Therapy for
Posttraumatic Stress: A Meta-Analysis. Psychotherapy and Psychosomatics, 82, 82-88.


Anmelden

© IFT-Gesundheitsförderung GmbH
powered by evidenz Software
Letzte Aktualisierung: 2019-12-09 00:00:24