Seminar
Schwierige Situationen in der verhaltenstherapeutischen Gruppentherapie meistern
DD005
Termin
25.04.2020 09:00 - 12:15 Uhr, 25.04.2020 13:45 - 17:00 Uhr, 26.04.2020 09:00 - 12:15 Uhr, 26.04.2020 13:45 - 17:00 Uhr
Ort
Dresden
Referent/in
Dipl.-Psych. Jörg von Komorowski
Teilnahmegebühr (ohne Frühbucherrabatt)
520,00 € (Preisgruppe 1 im Rahmen der VT-Wochen)
Zielgruppe
Alle, die therapeutische Gruppen leiten. Der Workshop kann auch ein Zugewinn für erfahrene Gruppenleiter sein.
Ziele
Schwierige Gruppensituationen erkennen, vermeiden und meistern und damit mehr
Sicherheit und Freude bei der Leitung von Gruppentherapien gewinnen.
Beschreibung
Die Leitung von Gruppentherapien kann Freude bereiten, aber auch überfordern,
wenn sich die Gruppensituation als sehr schwierig erweist. Konflikte in der Gruppe,
Schweigen der Gruppenmitglieder oder Kritik am Gruppenleiter sind einige Beispiele. Im
Workshop soll aufgezeigt werden, wie sich schwierige Situationen vermeiden und meistern
lassen. Im Fokus stehen dabei die fünf instrumentellen Gruppenbedingungen Vertrauen,
Offenheit, Kohäsion, Akzeptanz und kooperative Arbeitshaltung. Diese dienen primär dazu,
drei Emotionen in der Gruppe zu regulieren: Schamgefühle, Angst und Ärger. Im Workshop sollen Übungen und Techniken vorgestellt werden, die die instrumentellen
Gruppenbedingungen fördern und aufrechterhalten.

Methoden:
Neben Sequenzen von PowerPoint-Präsentationen werden zahlreiche
praktische Übungen vorgestellt. Die Teilnehmer dürfen gerne Fallbeispiele einbringen.
Sinnvoll sind Rollenspiele, in denen vermittelte Fertigkeiten erprobt bzw. live beobachtet
werden können. Der Workshop ist sehr praxisorientiert.

Literatur:
Sipos, V., Schweiger, U. (2013). Gruppentherapie. Ein Handbuch für die ambulante und
stationäre verhaltenstherapeutische Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.


Anmelden

© IFT-Gesundheitsförderung GmbH
powered by evidenz Software
Letzte Aktualisierung: 2019-10-17 23:00:27