Seminar
Workshop Angst- und Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter (KJP)
Fortbildungsveranstaltungen 2020
Termin
31.07.2020 09:00 - 17:00 Uhr, 01.08.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Ort
München
Referent/in
Dipl.-Psych. Sonja Fleischer
Teilnahmegebühr (ohne Frühbucherrabatt)
270,00 €
Zielgruppe
Interessierte (angehende) Psychotherapeuten (KJP oder PP).
Ziele
Lust auf die Behandlung von Ängsten und Zwängen bei Kindern und Jugendlichen und entsprechendes Know-How hierzu.
Beschreibung
anrechenbar für die KJP-Zusatzqualifikation der IFT-G (Infos hier: https://www.vtausbildung.de/kjp.html)

Angststörungen sind die häufigsten psychischen Störungsbilder im Kindes- und Jugendalter. Sie unterscheiden sich im Erscheinungsbild deutlich zu Angststörungen im Erwachsenenalter. Ohne eine qualifizierte Behandlung können kindliche Angststörungen bestehen bleiben und einen Risikofaktor für die Entwicklung von weiteren psychischen Störungen bilden.
In diesem Seminar möchte ich auf Besonderheiten in der Diagnostik und Behandlung von Angst- und Zwangsstörungen im Kindesalter eingehen. Ich möchte möglichst praxisnah Informationen zu folgenden Störungsbildern vermitteln: emotionale Störung des Kindesalters mit Trennungsangst, phobische Störung des Kindesalters, Störung mit sozialer Ängstlichkeit des Kindesalters, generalisierte Angststörung des Kindesalters sowie Zwangsstörungen. Darüber hinaus wird auf Besonderheiten in der Behandlung von Angststörungen im Jugendalter eingegangen (insbesondere Schulabsentismus).
Wir werden uns mit folgenden Themen beschäftigen: Ebenen der Angst, Angstthemen hinter der Angst, entwicklungstypische Ängste und Rituale, Erscheinungsbild und ICD-10-Kriterien, Prävalenz, Komorbidität und Verlauf, Diagnostik, Ätiologie und verhaltenstherapeutische Methoden.

Methoden:
praxisnahe Informationsvermittlung, Therapeutenmodell, Kleingruppenarbeit zur Einübung von Fertigkeiten, evtl. Videodemonstration.


Anmelden

© IFT-Gesundheitsförderung GmbH
powered by evidenz Software
Letzte Aktualisierung: 2019-12-06 00:00:23